Aus dem Leben der ‚Jinetera’ Barbarita im Jahr 1998

Dieses Interview stammt aus einer Reihe von Interviews, die ein spanischer Soziologe 1998 in Havanna aufgezeichnet hat.  Einige von ihnen habe ich gekürzt und übersetzt.

Barbarita: Jinetera und Mutter von Michael

…ich habe angefangen, mit Männern Kontakt zu haben, als ich noch ein Mädchen war
Ich habe schon viele Männer gehabt. Jetzt bin ich 36 Jahre alt. Das erste Mal war ich noch sehr jung – 14 Jahre alt -, einen Monat bevor ich 15 geworden bin.

Mit 16 Jahren habe ich geheiratet, er war der Vater meines ersten Sohnes. Wir waren nur drei Monate zusammen. Ich habe ihn in einer der Stranddiskotheken kennengelernt, in die ich immer gegangen bin. Die Beziehung hat nicht funktioniert, weil er es nicht aufrichtig meinte mit mir: Ich bin in der kurzen Zeit schwanger geworden und er hat aufgehört, mich zu besuchen. Das war meine erste Schwangerschaft. Ich war ziemlich desillusioniert.

Als ich im dritten oder vierten Monat war, habe ich zufällig einen Freund von ihm getroffen, der mir sagte, dass er aus Kuba weg sei. Ich wußte nicht, dass seine ganze Familie bereits außerhalb von Kuba lebte. Er wartete nur auf seine Ausreise und vor dem Hintergrund war ihm alles egal. Er hat seinen Sohn nie gesehen. Mein Sohn wirft mir vor, dass er nichts von seinem Vater weiß und ich sage ihm nur, dass sein Vater in den USA ist.

„Aus dem Leben der ‚Jinetera’ Barbarita im Jahr 1998“ weiterlesen